Lohnt es sich den Schulabschluss nachzuholen?

  1. Der zweite Bildungsweg im Überblick (Einführung, Zweck, Möglichkeiten, Finanzierung)
  2. Lohnt es sich den Schulabschluss nachzuholen? (Gründe und Ziele)
  3. Wie sich der zweite Bildungsweg finanzieren lässt (Schüler BaföG, Bildungskredit, etc.)
  4. Welchen Schulabschluss? (Übersicht und Möglichkeiten)
  5. Wege zum zweiten Bildungsweg (Orte, Zeiten, Besonderheiten)
  6. Spezielle Voraussetzungen für den Zweiten Bildungsweg (Externenprüfung, Sonderformen)

Um heute in der Berufs- und Arbeitswelt erfolgreich zu sein, kommt es auf den Schulabschluss an. Diese simple Feststellung klingt nach einer Binsenweisheit, trifft aber exakt den Kern des Problem: In einer zunehmend differenzierten und spezialisierten Arbeitswelt sind Tätigkeiten ohne jede Qualifikation immer weniger gefragt und so ist es völlig nachvollziehbar, dass sich Betriebe, Behörden und Ausbildungsstätten entsprechend vorbereitete Arbeitskräfte wünschen.

tomorrow

Der Schulabschluss ist damit nicht nur ein aussagekräftiges Zeugnis der bisher absolvierten schulischen Laufbahn, er ist immer auch Ausdruck des persönlichen Engagements und damit ein Nachweis über den individuellen Leistungsstand. Deshalb dient der Schulabschluss vielen Arbeitgebern als erstes und oftmals sogar wichtigstes Dokument, um einen Bewerber einschätzen zu können und so ist die Qualität ganz entscheidend. Es gilt die einfache Formel, nach welcher ein höherer und besserer Abschluss immer auch bessere Chancen im Arbeitsleben bietet. Doch lohnt sich das nachträgliche Absolvieren der entsprechenden Kurse wirklich und ist der Aufwand gerechtfertigt?

Lohnenswerte Anstrengung

Natürlich ist es stets am leichtesten, den Abschluss während der regulären Schulzeit zu machen, doch oftmals gibt es ganz unterschiedliche Gründe, warum das nicht klappt. Es wäre müßig, diese Gründe hier alle aufzuzählen, denn wer einen Schulabschluss nachholen möchte, interessiert sich in der Regel nicht für das Scheitern in der Vergangheit, sondern vielmehr für die der Zukunft. Es wäre falsch zu behaupten, dass eine Abendschule oder eine andere Institution, die entsprechende Kurse anbietet, im Vorbeigehen besucht und der Abschluss gewissermaßen über Nacht eingeholt werden kann. Lernen ist zwar eine schöne Angelegenheit, die freilich gerade im schulischen Rahmen oft schwer fällt und deshalb immer auch mit Mühe, Anstrengung und Verzicht verbunden ist. Darüber sollte sich jeder im Klaren sein und gerade Kurse am Abend, oft nach einem harten Arbeitstag, können zur großen Prüfung werden. Auch die Finanzierung ist trotz zahlreicher Hilfen von staatlicher Seite nicht zu unterschätzen und vor den Abschlussprüfungen ist richtig hartes Büffeln angesagt.

John MaxwellWenn in der Zukunft Hoffnung liegt, liegt Kraft in der Gegenwart.
John Maxwell, amerikanischer Pastor

Dafür jedoch gibt es nach erfolgreicher Absolvierung dann auch der Schulabschluss der Wahl. So dient der Hauptschulabschluss einer grundlegenden Qualifikation, während die mittlere Reife weitere Wege eröffnet. Die Hochschulreife, gleich ob allgemeiner oder fachlicher Natur, berechtigt zum Studium. Die beruflichen und damit individuellen Möglichkeiten werden vielfältiger und persönliche Ziele lassen sich mit dem richtigen Abschluss viel einfacher erreichen. Deshalb lohnt sich das Drücken der Schulbank auch später im Leben ungemein und wer ein bißchen Geduld, Fleiß und Durchhaltevermögen beweist, wird schließlich auch mit dem entsprechenden Zertifikat belohnt.

Zudem ist die Frage nach der Finanzierung für viele eine der entscheidenden Faktoren, welche in Kapitel 3 näher erläutert und beantwortet wird. Hier zu Kapitel 3 „Wie sich der zweite Bildungsweg finanzieren lässt“.