Fachabitur bzw. Fachhochschulreife nachholen

Das Fachabitur (auch Fachhochschulreife genannt) ist ein Schulabschluss, der zu einem Studium an einer Fachhochschule berechtigt und an vielen Unis auch den Zugang zu einem Bachelor-Studiengang ermöglicht. Genau wie bei anderen Schulabschlüssen, kann man auch das Fachabitur über verschiedenen Wege nachholen so dass es staatlich anerkannt ist und somit dem Fachabitur auf dem ersten Bildungsweg in nichts nachsteht.

Über den sogenannten zweiten Bildungsweg kann das Fachabitur berufsbegleitend oder Vollzeit nachgeholt werden. Dabei ist es möglich den Weg über eine Fernschule, Abendgymansium, Volkshochschule oder Kolleg zu bestreiten. Die verschiedenen Bildungseinrichtungen haben alle ihre Vor- und Nachteile. Am beliebtesten ist ein Fernstudium online bei einer Fernschule, die Kurse der ansässigen Volkshochschule sowie die lokalen Abendgymnasien.

In jeder größeren Stadt gibt es eine Volkshochschule oder Abendgymnasium die den zweiten Bildungsweg für Schulabschlüsse anbieten. Dabei ist meist abends ein Präsenztermin vorgegeben, damit berufsbegleitend neben der Arbeit die nötigen Fächer gepaukt werden.

Wer nicht in einer größeren Stadt lebt oder die selbständig von zu Hause lernen möchte, sollte sich das Angebot der Fernschulen näher ansehen. Über das Internet wird durch selbständiges Lernen die Unterrichtsfächer vermitellt. Somit ist man beim Lernen zeit- und ortsunabhängig. Besonders beliebt ist diese Variante bei Berufstätigen und Familien, da man sich die Lerngeschwindigkeit flexibel einteilen kann.

Voraussetzungen und Ablauf

Ja nachdem welchen Schulabschluss du bislang erreicht hast und welches Engagement du beim bestreiten des zweiten Bildungswegs an den Tag legst dauert das Fachabtiur 2,5 bis 4 Jahren. Pro Woche musst du ungefähr 20 Unterrichts- beziehungsweise Lernstunden einplanen (je nach Bildungseinrichtung variieren die Stunden). Bei Online-Fernschulen kannst du die die Zeit individuell einteilen, bei den anderen Wegen ist ein gewisser Anteil an Präsenzterminen zur Unterstützung vorgesehen. Das Mindestalter ist 19 Jahre. Das Fachabitur kann mit einem Hauptschulabschluss oder Realschulabschluss nachgeholt werden. Beim Hauptschulabschluss muss man allerdings ein paar Inhalte mehr lernen und zeigen, dass man den Zwischenschritt des Realschulabschlusses überspringen kann. Mit ein wenig mehr Einsatzt ist das aber zu schaffen!

Eckhart von HochheimUnd plötzlich weißt du: Es ist Zeit, etwas Neues zu beginnen und dem Zauber des Anfangs zu vertrauen.
Eckhart von Hochheim (1260-1328), Theologe und Philosoph

Die Prüfung für das Fachabitur (egal für welche Bildungseinrichtung du dich entscheidest) wird durch eine staatliche Kommission durchgeführt und ist damit in weltweit voll anerkannt. Im weiter unten empfohlenen kostenlosen Infomaterial der Fernschulen, ist genau enthalten, welche Voraussetzungen du bei der Aufnahme erfüllen musst und welche Kosten auf dich zu kommen. Am Ende kommt es aber auf deine eigene Motivation udn dein Engagement an. Egal wie viel Zeit du pro Woche investieren kannst, es zählt nur, dass du regelmäßig lernst und jede Woche ein Stückchen besser wirst. Mit ein bisschen Disziplin kann jeder das Fachabitur nachholen! Ich drücke dir dabei ganz fest die Daumen!

Kosten beim Fachabitur/Fachhochschulreife

Die Kosten sind je nach Bildungseinrichtung sehr unterschiedlich. Da sich die Preise jedes Jahr ändern ist es am besten, wenn du dich vor Ort bei den nächsten Abendgymansien, Volkshochschulen oder Kollegs informierst. Einfach geht es bei den Online-Fernschulen. Diese bieten an, die alle Informationen kostenlos und unverbindlich nach Hause zu schicken. Dort stehen dann die aktuellen Preise und der genaue Ablauf drin. Kosten fallen erst an, wenn du danach die verbindlich einschreibst. Das Infomaterial kannst du also ohne Risiko einfach bestellen, um erstmal alle Infos über das Fachabitur zu sammeln. Und denke dran: Das Fachabtiur wird auch häufig als Fachhochschulreife bezeichnet. Gemeint ist damit aber in Deutschland dassselbe.

Kostenloses Infomaterial

Die aktuellen Kosten erfährst du nach einem Klick auf die verschiedenen Fernschulen. Dort das Formular ausfüllen und die kostenlosen Informationen werden unverbindlich an dich nach Hause geschickt.

Die kostenlosen Infopakete enthalten auch alle Formulare, um dich bei der jeweiligen Fernschule einzuschreiben. Egal für welchen Fernschule du dich entscheidest: Am Ende musst du den Fernunterricht bzw. Fernkurse zu Hause konzentriert und in Eigenverantwortung umsetzen. So kannst du aber dein ganz eigenes Lerntempo finden. Ein Versuch ist es Wert! Ich weiß, dass du es schaffen kannst!

Wer noch mehr Informationen zum zweiten Bildungsweg benötigt, der kann sich meinen 6-teiligen Ratgeber rund um das Thema „Schulabschluss nachholen“ durchlesen. Hier gehts zu Kapitel 1.