Abitur nachholen

Das Abitur ist der höchste schulische Abschluss in Deutschland. Es eröffnet einem nahezu alle beruflichen Aussichten und wird in der Regel allen anderen Schulabschlüssen vorgezogen. Die allgemeine, beziehungsweise fachgebundene Hochschulreife ist die Voraussetzung für das Studium an einer Hochschule und somit für das Ergreifen eines lukrativen akademischen Berufs. Zudem befähigt es zur Arbeit im gehobenen Staatsdienst und im Wirtschaftssektor, sowie in allen Ausbildungsberufen. Das Abitur impliziert eine breitgefächerte Allgemeinbildung was neben den besseren beruflichen Chancen auch im täglichen Leben Vorteile bringt.

every-day

Es ist jederzeit möglich sein Abitur auch berufsbegleitend über den sogenannten zweiten Bildungsweg nachzuholen. Der erste Bildungsweg kann nur nachträglich beschritten werden insofern die betreffende Person nicht über 21 ist und mindestens den Realschulabschluss (Mittlere Reife) erworben hat. Es existieren viele Möglichkeiten das Abitur nachzuholen und trotzdem tagsüber zu Arbeiten oder sich um die Familie zu kümmern. Natürlich ist zusätzlich zum Lernen eine gehörige Portion Disziplin und gute Organisation nötig! Aber das ist zu schaffen!

Der zweite Bildungsweg bietet eine Vielfalt verschiedener Bildungseinrichtungen sowie Lehr- und Lernmethoden. Es besteht die Wahl zwischen dem Abendgymnasium, der Volkshochschule, der Fernschule, dem Kolleg, der Nichtschülerprüfung und der Begabtenprüfung. Die gängigsten „Schulen für Erwachsene“ (SfE) sind dabei das Abendgymnasium, die Volkshochschule und das Fernstudium online an einer Fernschule. Vor allem letzteres bietet sich an, wenn man von zu Hause aus berufsbegleitend das Abitur nachholen möchte.

Anforderungen und Voraussetzungen

Die Anforderungen, sowie Art und Dauer des Bildungswegs sind länderspezifisch festgelegt. In der Regel werden die Fächer Deutsch, Mathematik, Englisch, Französisch, Latein, Literatur, Geschichte, Erdkunde, Soziologie, Physik, Biologie, Chemie und Informatik, sowie weitere schulabhängige Fächer angeboten. Die Voraussetzung für den Besuch ist ein Schulabschluss, beziehungsweise das Erfüllen der allgemeinen Schulpflicht (9 Schuljahre absolviert) oder eine dreijährige Berufserfahrung, beziehungsweise eine abgeschlossene Berufsausbildung. In Einzelfällen ist auch eine Eignungsprüfung nötig – dies teilt dir aber deine ausgewählte Fernschule mit und hilft dir auch dabei die Voraussetzungen für den zweiten Bildungsweg zu erfüllen.

Je nach vorausgegangenem Abschluss und Engagement dauert dieser Bildungsweg zwischen 2,5 bis zu 4 Jahren. Das Wochenpensum beträgt circa 20 Unterrichts-, beziehungsweise Lernstunden je nach Bildungseinrichtung. Das Mindestalter ist 19 Jahre.

Oscar WildeMan soll Denken lehren, nicht Gedachtes.
Cornelius Gurlitt (1850-1938), deutscher Kunsthistoriker

Da die Prüfung sowohl bei einem Fernstudium als auch an der Volks- oder Abendschule durch eine staatliche Kommission durchgeführt wird ist das erworbene Abi voll anerkannt.

Beim Fernstudium lernst du also die meiste Zeit zu Hause und hast dann ganz am Ende die große Abschlussprüfung bei einem Partner vor Ort. In jeder Stadt in Deutschland haben die großen Fernschulen Partner bei denen du die staatliche Abiturprüfung absolvieren kannst. Also nicht nur in den Großstädten Berlin, Hamburg, München, Köln, Frankfurt oder Dortmund, sondern auch in vielen kleineren Städten. Wenn du das kostenloses Infomaterial bestellst, dann steht dort genauer drin, wo deine nächste Prüfungsstelle ist und alle weiteren Infos zum Ablauf und den Kosten.

Das Abitur kann man regulär mit dem Realschulabschluss nachholen. Es gibt aber auch die Möglichkeit direkt mit einem Hauptschulabschluss das Abitur zu machen (dauert nur etwas länger). Am Ende ist es egal, welche Bildung du vorher genossen hast, die schriftliche und mündliche Abschlussprüfung muss bestanden werden.

Ablauf & Prüfung

Auch beim Nachholen des Abiturs müssen 2 Leistungsfächer gewählt werden. Neben Mathematik, Deutsch oder eine Fremdsprache ist ein weitere Fach zu wählen. Die restlichen Fächer werden als Grundfächer ebenfalls jede Woche behandelt. Allerdings sind für die Grundfächer weniger Wochenstunden vorgesehen und der Unterricht geht nicht ganz so in die Tiefe.

Wie in der Mittelstufe werden Klausuren geschrieben, die schwerste Aufgabe ist jedoch die Abschlussprüfung: Am Ende des Abiturs findet eine schriftliche Prüfung in den Leistungsfächern statt. Dazu kommt eine mündliche Prüfung in einem der Grundkurse. Die Abschlussprüfung und die vorherigen Prüfungsleistungen werden miteinander verrechnet und ergeben dann die Gesamtnote. Dann hat man es geschafft und hat das Abitur erfolgreich nachgeholt. Ein langer Weg, aber er lohnt sich und mit Disziplin und Einsatz kann es jeder schaffen! Hier ein Erfahrungsbericht zum Abitur (die Tipps gelten für den ersten und zweiten Bildungsweg, da die Prüfungen auf ungefähr gleichem Nivau sind):

Es existiert kein Unterschied zwischen dem Abitur auf dem zweiten Bildungsweg und dem klassischen Abitur. Beim Nachholen wird die Prüfung vor einer staatlichen Kommission abgelegt und bescheinigt somit ein vollwertiges offizielles Abitur.

Wie hoch sind die Kosten beim Abitur nachholen?

Die Kosten ändern sich von Jahr zu Jahr und daher können wir dir hier keine genaue Angabe geben. Wenn du dich für ein Fernstudium entschieden hast, dann kannst du dir das kostenlose Infomaterial mit samt den aktuellen Kosten von den verschiedenen Fernschulen nach Hause schicken lassen. Dort stehen alle wichtigen Infos drin. Dazu einfach auf den Link klicken und auf der offiziellen Webseite der Fernschulen das Formular ausfüllen:

Für dich fallen erst Kosten an, wenn du dich bei der Fernschule einschreibst. Das nach Hause senden der Infopakete ist also kostenlos. Bei den Unterlagen sind auch alle Formulare dabei, die du benötigst, um dich einzuschreiben. Dort kannst du auch die Leistungsfächer und Grundkurse als Fernkurs bzw. Fernunterricht wählen. so kannst du quasi die Oberstufe nachmachen und deine ganz eigenes Lerntempo bzw. Einführungsphase wählen.

Etwas tiefer in die Materie kann man in meinem Guide eintauchen. Hier habe ich in 6 Kapiteln alles wichtige zusammengefasst. Zu Kapitel 1 „Überblick“.