Warum es so wichtig ist, dass jemand die Führung übernimmt

Hinweis: Deutsche Übersetzung des Artikels „The Importance of Leadership“ von WebAIM. Übersetzt von abschluss-nachholen.de. ©2014 WebAIM

Wer, wenn nicht du?

Es mag sein, dass die Mitglieder einer Bildungseinrichtung, die Angehörigen einer Firma oder Agentur es gut meinen, wenn sie einen Internetauftritt erstellen, der für Menschen mit Behinderungen geeignet ist. Leider jedoch warten diese Menschen mit guten Absichten darauf, dass jemand kommt und ihnen zeigt, wo’s langgeht. Veränderungen sind schwierig und langwierig. Oft hört man, dass man sich weiterbilden soll, weil Veränderungen bevorstehen. Genau das machen Sie dann… Sie eigenen sich das geforderte Wissen an… Sie warten auf neue Richtlinien, neue Gesetze, neue Verfahrensweisen – auf jemanden, der das umsetzt, wozu man Sie implizit aufgefordert hatte… aber nichts passiert. Das kann man sehr häufig beobachten, wenn niemand die Führung übernimmt. Selbst wenn eine Gruppe angeleitet wird, ist die Gruppe effektiver, wenn jemand die Verantwortung übernimmt und dafür sorgt, dass „die Staffel ins Ziel“ getragen wird. Sie kennen doch bestimmt den berühmten Ausspruch: „Wer, wenn nicht du? Wann, wenn nicht jetzt?“ Wenn Sie glauben, dass ein behindertengerechter Zugriff auf Ihre Internetseiten wichtig (oder nötig) ist, möchte ich Sie bitten, diese Frage einmal für Sie selbst zu beantworten.

Das, was Sie selbst tun und nicht tun, spricht eine deutlichere Sprache als jede Stimme, die Sie Ihren Bemühungen verleihen. Gehen Sie besser nicht davon aus, dass jemand anders das übernimmt. Gehen Sie besser nicht davon aus, dass das in naher Zukunft passiert. Der einzige Weg zum einfachen Zugriff auf Ihre Internetseiten und zu den Veränderungen in Ihrer Organisation insgesamt sieht so aus: Sie übernehmen die Führung. Jetzt.

Die Führung übernehmen: So geht’s

Über die Wichtigkeit von Führungsqualitäten – und darüber, was diese Führungsqualitäten überhaupt ausmacht – ist viel geforscht und geschrieben worden. Es gibt natürlich viele Bücher und Weiterbildungen zu dem Thema. Forscher, die versuchen, gute Führungspersönlichkeiten zu beschreiben und vorherzusagen, sind sich in vielen wichtigen Punkten uneins. Allerdings sind Sie sich auch in vielen Punkten einig. Charaktereigenschaften sind wichtig, erlernte Fähigkeiten sind wichtig und die jeweilige Situation ist wichtig. Zu den wiederkehrenden Schlüsselkonzepten der Forschung gehören die folgenden Konzepte:

  • Entschlossenheit, Durchhaltevermögen, Engagement
  • Risikobereitschaft
  • Kommunikationsfähigkeit, vor allem aktives Zuhören
  • Das Anwendungen und Erlernen der für die Aufgabe benötigten Fähigkeiten (Arbeitsschritte und soziale Fähigkeiten)

Eine Führungspersönlichkeit unterscheidet sich sehr von einem Manager. Sylvia Mendez-Morse zitiert Warren Bennis und Burt Nanus, die schreiben: “Manager sind Leute, die eine Sache richtig machen und Führungskräfte sind Leute, die die richtige Sache machen”. Im Grunde geht es bei Führung darum, Leute zu Dingen zu bewegen, an die sie sich alleine nicht heranwagen würden. Könnte das vielleicht Ihre Rolle sein? Ihre Berufung? Nachstehend einige Internetquellen über Führungsrollen, wobei der Schwerpunkt auf Bildungseinrichtungen liegt:

  • http://www.sedl.org/change/leadership gibt einen tollen Überblick über die Forschung hinsichtlich Führungsqualitäten und zeugt vom bevorstehenden Systemwechsel im Bildungsbereich
  • http://www.strategyletter.com/CD0602/featured_article.html beschreibt aus Unternehmersicht, wie man eine gute Führungskraft wird (“leite sie an und sie werden dir folgen”). Die Seite listet wichtige Eigenschaften auf, z.B. Kommunikation, Engagement, Management-Fähigkeit und den Einsatz eigener Kompetenzen und die Entwicklung anderer.

Die Aufgabe

Okay, jetzt müssen Sie die Führung in Sachen Webseiten-Zugänglichkeit übernehmen. Werden Sie es sein, der ins kalte Wasser springt und dieses wichtige Thema in Ihrer Organisation oder Einrichtung angeht – und dabei die Führung übernimmt? Das hoffen wir. Wenn nicht, finden Sie bitte jemanden in Ihrer Organisation, der dazu bereit ist und die Sache auch durchzieht. Wenn Sie es machen, beachten Sie bitte, dass Sie Ihre Bemühungen auf die folgenden Bereiche konzentrieren müssen:

  • Über- und unterhalb Ihrer derzeitigen Position in der Verwaltungsstruktur Ihrer Organisation;
  • Alle Beteiligten und Interessierten;
  • Unterstützungsgewinnung (beim Konzept sowie bei Wichtigkeit und Priorität);
  • Öffentlichkeitsarbeit (e.g. Pressemitteilungen, Ansprachen bei Meetings, Nachrichten an Anteilseigner oder Alumni);
  • Erwerb nötiger Erfolgselemente (z.B. Aus- und Weiterbildung, Unterstützung, eventuell neue Software)

Denken Sie daran: Jede und jeder einzelne von uns kann und soll etwas verändern.

©2014 WebAIM